Regionale AgendenRegionale AgendenRegionale Agenden
Agenda 21  >  Regionale Agenden

Regionale Agenda 21

Auch die grundsätzlichen Ziele und Inhalte einer Regionalen Agenda 21 entspringen dem globalen Aktionsprogramm Agenda 21, das an einen nachhaltigen Umgang mit unserer Erde appelliert.

Mitarbeiter des Büros der Regionale Agenda 21 nutzen die Inhalte der Agenda, um deren globale und sehr allgemeine Ziele auf eine Region „maßgeschneidert“ umzusetzen, d.h. eine Handlungsleitlinie zu entwickeln und umzusetzen, die den spezifischen Bedürfnissen, Stärken und Schwächen einer Region entspricht. Dazu müssen alle gesellschaftlichen Gruppen einbezogen werden und zusammenarbeiten, d.h. regionale und überregionale Entscheidungsprozesse werden in Kooperation mit der lokalen Ebene, also den Städten und Gemeinden, realisiert und miteinander vernetzt.

Agenda 21 – Schaalsee
Das Biosphärenreservat Schaalsee gehört seit Januar 2000 zu den durch die Weltorganisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) international anerkannten Biosphärenreservaten. Für die Gestaltung eines umwelt- und sozialverträglichen Miteinander von Mensch und Umwelt wurde innerhalb eines Agenda-21 Prozesses ein querschnittsorientiertes Rahmenkonzept erstellt. Als Ergebnis wurden u.a. Projekte zur Förderung des Tourismus und einer nachhaltigen Landwirtschaft entwickelt.
http://www.schaalsee.de/agenda21/index.htm

Lokale Agenda 21 Brandenburg
Um Initiativen im Land Brandenburg zu unterstützen, die sich vor Ort für eine nachhaltige, d.h. für eine Ressourcen schonende, umweltgerechte Entwicklung einsetzen wurde eine Landesweite Agenda 21 für das Land Brandenburg gegründet. Sie trägt den Namen "Nachhaltige Entwicklung - Lokale Agenda Im Land Brandenburg". So können durch die Landesagenda kommunale Lokale Agenden 21 zusätzlich unterstützt werden. Auf der zugehörigen Homepage ist eine Plattform für alle Lokale Agenda 21 Prozesse, sei es von Gemeinden, Landkreise oder Planungsregionen in Brandenburg, entstanden.
http://www.la21bb.de/

Bodensee-Agenda 21
Die Bodensee-Region ist mit vier Nationen ähnlich wie die Regionale Agenda 21 – Stettiner Haff grenzüberschreitend. Die Bodenseeregion ist als Natur-, Freizeit- und Wirtschaftsraum in Europa einzigartig. Die Bodensee-Agenda 21 zeigt seit 1999, wie man den Gedanken der Nachhaltigkeit über Ländergrenzen hinweg aufgreifen kann. Sie thematisiert Lösungsansätze und etabliert ein einheitliches Nachhaltigkeitsniveau in der internationalen Region.
http://www.bodensee-agenda21.net/

Agenda 21 Sachsen- Anhalt
Auch in Sachsen-Anhalt wird auf Länderebene ein Bewusstsein für nachhaltiges Handeln geschaffen. Hier gibt es mittlerweile 21 Kommunen, die sich im LA 21 Prozess befinden und 17 Agendabüros. Außerdem bietet die Homepage eine Verlinkung mit dem Indikatorenportal für nachhaltige Kommunalentwicklung.
http://www.kosa21.de/

Agenda 21 – Region Pamina
Die Region Pamina fasst die Grenzregionen Südpfalz, Mittlerer Oberrhein und Nordelsaß zusammen, deren Zusammenarbeit schon bald nach dem II. Weltkrieg mit ersten kleinen Schritten begann. Später wurde der grenzüberschreitender Zweckverband REGIO PAMINA gegründet. Aus seiner Konzeption heraus wurde umfangreiche grenzüberschreitende Kooperation im Rahmen eines Agenda 21 Prozesses erarbeitet. Daraus sind viele interessante Projekte hervorgegangen.
http://www.regio-pamina.org/pamina/

Agenda 21 Region Börde
Seit 2003 versuchen drei verschiedene Gemeinden im Südosten Niedersachsen im Rahmen einer Agenda 21 gegen die zunehmende Anonymisierung, wachsende nachbarliche Gleichgültigkeit und gegen die Zentralisierung von Stadt- und Wirtschaftsstrukturen in ihrer Region vorzugehen.
http://www.region-boerde.de/

Agenda 21 – Region Hildesheim
Unter dem Dach der Agenda 21 – Hildesheim haben sich verschiedene Akteure aus Landkreisen und Gemeinden in Arbeitsgruppen zusammengefunden und arbeiten mit innovativen Projekten an einer zukunftsfähigeren Entwicklung ihrer Region.
http://www.vhs-hildesheim.de/agenda_21/