Leitbild, Handlungsfelder und AkteursstrukturLeitbild, Handlungsfelder und AkteursstrukturLeitbild, Handlungsfelder und Akteursstruktur
Die Regionale Agenda 21 Stettiner Haff  >  Leitbild, Handlungsfelder und Akteursstruktur

Leitbild, Handlungsfelder und Akteursstruktur

Das Agendabüro verstand sich als Unterstützer und Förderer der regionalen Akteure, es verknüpfte und stärkte Entwicklungspotenziale und regionale Ansätze, Initiativen und Unternehmen.

Aufgaben des Agendabüros waren u.a.: 

  • Pflege und Erweiterung von Kommunikations- und Informationsstrukturen 
  • Stärkung von Prozessen der Lokalen Agenden 
  • bedarfsorientiertes Training und Coaching 
  • Initiierung von Projekten 
  • Unterstützung bei der Umsetzung und Erfolgskontrolle von Projekten und regionalen Netzwerken 
  • Förderung der grenzüberschreitenden deutsch-polnischen Zusammenarbeit 
  • regionale Geschäftstelle des Verbundprojektes IKZM-Oder 


Leitbild
 

Die Menschen, die rund um das Stettiner Haff wohnen, arbeiten und hier zu Gast sind, sollen dieses Gebiet zukünftig als

eine Region zweier Nationen
 mit einer hohen ökologischen Qualität und Lebensqualität

erfahren. 

Die Region soll sich nachhaltig entwickeln. Diese Entwicklung soll so verlaufen, dass dauerhaft wirtschaftlicher Wohlstand und qualifizierte Arbeitsplätze entstehen werden, bei gleichzeitiger Bewahrung und Entwicklung der natürlichen Lebensgrundlagen und Sicherung der sozialen Gerechtigkeit. 


Handlungsfelder

  1.  Bildung und Entwicklung von Lokalen Agenden in den Städten und Gemeinden, Stärkung des Ehrenamtes
     
  2. Entwicklung des Umweltbewusstseins der lokalen Bevölkerung, Umweltbildung
     
  3. Nachhaltiger Tourismus
  4.  Vermarktung regionaler Produkte
  5.  Umweltschonende Technologien
  6.  Nutzung regenerativer Energiequellen
  7.  Bewahrung des Kulturerbes, Stärkung der regionalen Identität
  8.  Integriertes Küstenzonenmanagement
  9.  Wissenschaftliche Zusammenarbeit 


Akteursstruktur

Die Regionale Agenda 21 Stettiner Haff versteht sich als Dach, das beidseits der Grenze Organisationen, Vereine, Gruppen und Unternehmen unterschiedlicher Größen und inhaltlicher Ausrichtungen vereint. Gemeinsam ist diesen Menschen, dass alle an einer nachhaltigen Entwicklung der Region Stettiner Haff arbeiten und die Region als eine „Region zweier Nationen“ ansehen. Manche engagieren sich im Bereich der Umweltbildung, andere wollen die sozialen Bedingungen der Region verbessern oder bemühen sich um die Vernetzung der Akteure in der Region. Inhaltlicher Schwerpunkt der Regionalen Agenda 21 Stettiner Haff ist der Bezug zur Umwelt und die Qualität des sozialen Lebens in der Region. Dabei geht es immer um die Unterstützung und Stärkung engagierter Bürger, Kommunen und Städte sowie um die Zusammenarbeit und Kontaktpflege zur anderen Seite der Grenze.